6. Etappe von Liseth nach Rembesdalseter

  • Weg nach Rembesdalseter
    Weg nach Rembesdalseter
    Nach dem wunderschönen Zeltplatz stehen am Morgen gleich wieder 500 Höhenmeter an. Oben angekommen sehen wir von Weitem den einzigen Fjord in der Hardangervidda.
  • Weg nach Rembesdalseter
    Weg nach Rembesdalseter
    Thomas traut sich an die Hangkante, Maike fotografiert lieber von Weitem
  • Weg nach Rembesdalseter
    Weg nach Rembesdalseter
    Auf der Nordseite des Stausees Rembesdalsvatnet wurde vor 2 Jahren durch einen Gletscherlauf die Sommerbrücke über den Gletscherfluss zerstört. Aus Sicherheitsgründen wurde diese nicht wieder aufgebaut bzw. war auch technisch nicht ohne weiteres machbar, daher wurde die Strecke auf die Südseite über den Staudamm umgelegt.
  • Weg nach Rembesdalseter
    Weg nach Rembesdalseter
    Wir sehen von Weitem Rembesdalseter, müssen aber noch einen abenteuerlichen Abstieg machen, bei dem Thomas in den Matsch fällt.
  • Weg nach Rembesdalseter
    Weg nach Rembesdalseter
    Der Stausee erscheint in wunderschönem Türkis
  • Weg nach Rembesdalseter
    Weg nach Rembesdalseter
    Maike probiert auf dem Weg nach Rembesdalseter die leckeren Moltebeeren, was sich später als ziemlich gefährlich erweisen sollte
  • Weg nach Rembesdalseter
    Weg nach Rembesdalseter
    Selbst im Gebirge kommen wir nicht ohne Matschwege aus, aber es ist schon deutlich angenehmer!!!
  • Weg nach Rembesdalseter
    Weg nach Rembesdalseter
    Der Gletscher Hardangerjokulen wird sichtbar. Der Gletscher liegt südlich von Finse an der Bergenbahn am nordwestlichen Ende der Hardangervidda auf dem Gebiet der Gemeinden Eidfjord und Ulvik in der Provinz Hordaland. Seine Ausdehnung beträgt 73 km²
  • Weg nach Rembesdalseter
    Weg nach Rembesdalseter
    Ein kleiner Ausläufer des Gletschers
  • Weg nach Rembesdalseter
    Weg nach Rembesdalseter
    Rembesdalseter-DNT-Hütte. Da es kühler und windig geworden ist, machen wir hier unsere Mittagspause. Im Hintergrund haltbare Lebensmittel, die man hier sehr teuer erstehen kann
  • Weg nach Rembesdalseter
    Weg nach Rembesdalseter
    Wir benutzen die Küche und bezahlen anschliessend 65 NOK, für den kurzen Aufenthalt.
  • Weg nach Rembesdalseter
    Weg nach Rembesdalseter
    Das Lager, in dem man für 40 Euro pro Person übernachten kann
  • Weg nach Finse
    Weg nach Finse
    Auf dem Weg nach Finse stehen wieder Höhenmeter an. Oben angekommen, ist sehr windig und kühl
  • Weg nach Finse
    Weg nach Finse
    Ein Stein, der so gar nicht in die Landschaft passt....
  • Weg nach Finse
    Weg nach Finse
    Die Landschaft verändert sich langsam und es wird deutlich kühler
  • Weg nach Finse
    Weg nach Finse
    Immer wieder überqueren wir Altschneefelder, was teilweise eine sehr rutschige Angelegenheit ist
  • Weg nach Finse
    Weg nach Finse
  • Weg nach Finse
    Weg nach Finse
    Es wird ungemütlich und der Regen wird stärker...Wir suchen nach einem halbwegs trockenen Zeltplatz. Schließlich bauen wir wir unser Zelt schnell auf solchen Steinen auf. Nach dem Zeltaufbau fängt es an in Strömen zu Regnen. In der Nacht herrscht so ein Sturm, dass wir Angst um unser Zelt haben, das eigentlich 110 km/h Stand hält.

1  2  3  4  5  6  7  8