parallax background

2019-09 Malerweg und Forststeig

7. Oktober 2019
2019-07 Peaks of the Balkans
16. Juli 2019
2020-07 Goldsteig und Šumava Nationalpark
23. Juli 2020
 

Malerweg und Forststeig

Zelttrekking vom 08.09. bis 13.09.2019

Der Malerweg ist der Hauptwanderweg des Elbsandsteingebirges. Seinen Namen erhielt er, weil viele Maler in den vergangenen Jahrhunderten mehr oder weniger romantische Ansichten der Felsformationen anfertigten. Er verläuft vom Liebethaler Grund bei Pirna, über Lohmen, den Uttewalder Grund, Stadt Wehlen, die Bastei, den Kurort Rathen, Hohnstein (Sächsische Schweiz), den Brand, Altendorf, weiter über die Schrammsteine und Affensteine, den Lichtenhainer Wasserfall, die Neumannmühle bis zur Räumichtmühle, wo er den östlichsten Punkt erreicht. Von dort verläuft er weiter westführend über Zeughaus und den Großen Winterberg nach Schmilka. In Schmilka wird die Elbe überquert und es geht weiter über Schöna, Krippen, den Papststein und den Gohrisch nach Königstein, die Festung Königstein, Weißig (Sächsische Schweiz) bis Pirna. Der Malerweg ist insgesamt 112 km lang, davon entfallen 68 km auf den rechtselbischen Teil bis Schmilka und 44 km auf den linkselbischen Teil.
Der Forststeig Elbsandstein ist eine anspruchsvolle Trekkingroute für geübte, trittsichere und gut ausgerüstete Wanderer. Er führt linkselbisch meist auf einfachen Waldpfaden und –wegen sowie auf forstwirtschaftlichen Arbeitsgassen über 100 km in 7 Etappen durch einzigartige Landschaften der sächsisch-böhmischen Schweiz

Der folgende Routenplan dient als Anhaltspunkt und wir oft so gelaufen bei übernachtungen in Gasthäusern. Da wir mit unserem Zelt frei waren, haben wir immer vor oder nach dem jeweiligen Zielort uns einen schönen Platz gesucht.


Viel Spaß beim Lesen und Bilder schauen!



Eure Dreamhiker


Beitrag ist in Arbeit!!!!!!



Unsere Route



Tag 1: Fahrt in die Rugova Schlucht - Rëke Allagës
3,8km ▲450m ▼0m

Tag 2: Rëke Allagës - Drelaj - Dugaive - Kuçistë
23,7km ▲1391m ▼1314m

Tag 3: Kuçistë - Liqeni i Kuçistë - Jelenkapass - Zedlo Savoj - Babino Polje
17,7km ▲1261m ▼1115m

Tag 4: Babino Polje - Hridsko jezero - Katun - Plav
22,3km ▲981m ▼1509m

Tag 5: Plav - Vusanjepass - Vusanje
21,9km ▲1401m ▼1366m

Tag 6: Vusanje - Ligeni Geshtares - Pejëpass - Theth
20,2km ▲1130m ▼1464m

Tag 7: Theth - Valbonapass - Rragami - Valbona
18,0km ▲1371m ▼1193m

Tag 8: Valbona - Çerem
16,1km ▲984m ▼774m

Tag 9: Çerem - Balqin - Dobërdol
17,4km ▲1355m ▼751m

Tag 10: Dobërdol - Roshkodolpass - Zedlo Savoj - Roshkodol - Milishevc
23,0km ▲1437m ▼1498m

Tag 11: Milishevc - Rugova Camp
11,0km ▲538m ▼1129m

Tag 12: Rugova Camp durch die Rugovaschlucht - Pejë
15,0km ▲0m ▼420m












30.06.2019 1. Etappe Start in Rekë Allagës

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nulla mauris dolor, gravida a varius blandit, auctor eget purus. Phasellus scelerisque sapien sit amet mauris laoreet, eget scelerisque nunc cursus. Duis ultricies malesuada leo vel aliquet. Curabitur rutrum porta dui eget mollis. Nullam lacinia dictum auctor. Class aptent taciti sociosqu ad litora torquent per conubia nostra, per inceptos himenaeos. Orci varius natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculu.

Unser Startpunkt 2019-07 Peaks of the Balkans Etappe 1 Und los geht´s, erstmal bergauf! 2019-07 Peaks of the Balkans Etappe 1 Unser erster Zeltplatz über Rekë Allagës 2019-07 Peaks of the Balkans Etappe 1 Einfach traumhaft so aufzuwachen 2019-07 Peaks of the Balkans Etappe 1 Peaks of the Balkans Juli 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.